Massiver Schaden für die Innovationskraft

Mit unserer bundesweiten Kampagne „Experten-Arbeit-Retten“ gegen die Regulierung von Werk- und Zeitverträgen (und damit auch von Dienstverträgen für Selbstständige) waren wir erfolgreich. Der katastrophale Entwurf vom November 2015 konnte gestoppt werden. Der darauf folgende Referentenentwurf, der nun im Mai vom Koalitionsausschuss erneut bestätigt wurde, wird voraussichtlich im Juni 2016 im Kabinett eingebracht und im zweiten Halbjahr 2017 im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens vorangetrieben. Dass es nie so weit hätte kommen sollen und warum die Regulierung von Zeitarbeit und Werkverträgen (inkl. Dienstverträge für freie Experten) für den Wirtschaftsstandort Deutschland keinen Sinn macht, erklärt Prof. Michael Hüther, Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft.